Die sechste Ausgabe der Direktlieferantenmesse am 28.10.2020 stand inhaltlich ganz im Fokus der Vorstellung neuer Produkte aus Sanitär, Heizung und Klimatechnik. Dabei spielte auch die Digitalisierung in der Branche eine wichtige Rolle. 41 Aussteller stellten Trends und Innovationen vor und nutzten die Live-Veranstaltung für intensives Networking mit den Besuchern.

Speziell in diesem Jahr zeigte sich an den Ständen, dass das Fachpublikum extra zur BAD DIREKT angereist war um die persönlichen Kontakte zu den Direktlieferanten für ihr Business zu nutzen. Ausführliche Gespräche und lange Aufenthalte bestimmten die Messe in Hofheim. Ein zuvor kommuniziertes strenges Hygienekonzept und die Vorab-Registrierung ermöglichten eine reibungslose Durchführung der Veranstaltung.

Nach der Messe ist vor der Messe: Die Planungen für 2021 laufen bereits. Am 15. September 2021 öffnet die BAD DIREKT ihre Tore in der Messe Halle an der Saale. Nur einen Monat später folgt die achte Auflage der BAD DIREKT am 27. Oktober 2021 in der ratiopharm-Arena in Neu-Ulm.

Um für alle Beteiligten ein sicheres Messe-Erlebnis zu ermöglichen, wurde ein umfangreiches Hygiene-Konzept erstellt und mit dem Gesundheitsamt des Main-Taunus-Kreises abgestimmt. So konnte die BAD DIREKT am 28.10.2020 im Messecenter Rhein-Main Wallau in Hofheim a.T. trotz Corona-Pandemie unter entsprechenden strengen Auflagen genehmigt werden.

Für Sie als Besucher der Messe gelten daher die folgenden Bestimmungen, die jederzeit strikt einzuhalten sind:

  • Grundsätzlich ist ein Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen einzuhalten
  • Auf dem gesamten Gelände gilt - mit Ausnahme der festen Sitzplätze im Catering-Bereich - die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Gesichtsvisiere oder -schilde sind nicht zulässig. Die entsprechenden Masken sind eigenständig mitzubringen. Ein Zutritt zur Veranstaltung ohne Maske ist nicht möglich.
  • Beim Betreten der Messehalle wird Ihre Körpertemperatur berührungslos gemessen. Personen mit erhöhter Temperatur und/oder offensichtlichen Covid19-Symptomen wird der Zugang nicht gestattet.
  • Jeder Gast füllt ein Formular mit seinen privaten Kontaktdaten (Name, Straße, PLZ & Ort, Telefonnummer / Mobilnummer) zur Ermöglichung einer Kontakt-Nachverfolgung aus. Die Daten werden nach Fristablauf gelöscht.
  • Für jeden Gast wird die Uhrzeit des Betretens der Messehalle erfasst. Bei Verlassen der Location wird ebenfalls die Uhrzeit dokumentiert.
  • Beim Betreten der Messehalle sind die Hände an bereitgestellten Handdesinfektionssäulen zu desinfizieren
  • In möglichen Wartezonen - bspw. im Eingangsbereich oder am Catering - sind Bodenmarkierungen zur Wahrung des Sicherheitsabstandes angebracht. Diese dürfen nicht überschritten werden.


Seitens der Veranstalter, Aussteller und Location-Betreiber werden zusätzliche Maßnahmen ergriffen, die höchstmögliche Sicherheit für alle Beteiligten gewährleisten:

So wurde die Gesamtfläche der Messe erweitert, um überdurchschnittlich breite Gänge und einen besonders großen Cateringbereich realisieren zu können. Damit kann gewährleistet werden, dass keine Gedränge-Situationen entstehen und jederzeit genügend Platz vorhanden ist, um die notwendigen Sicherheitsabstände einzuhalten.

Zudem sorgt bspw. die MUVEO GmbH als Betreiber der Messehallen mittels Lüftungsanlage für eine Belüftung der Hallen mit entsprechend hohem Durchsatz. Im Erdgeschoss kann ein 5,9facher Luftaustausch pro Stunde gewährleistet werden. Zusätzlich befinden sich 8 Türen im Erdgeschoss, die unterstützend geöffnet werden können. So wird die Ansteckungsgefahr durch Aerosole deutlich minimiert.

Am Eingang, in den Sanitärbereichen und am Catering-Bereich sowie auf den Messeständen stehen Desinfektionsmittelspender zur Handdesinfektion bereit. Kontaktflächen im allgemeinen Bereich werden regelmäßig einer Flächendesinfektion unterzogen. Die Aussteller sind angehalten, entsprechende Flächen auf ihren Ständen ebenfalls regelmäßig zu desinfizieren. Im Cateringbereich werden Speisen und Getränke nur unter Einhaltung aller Hygieneregeln ausgegeben.

Die Anzahl gleichzeitig anwesender Besucher wird kontinuierlich überwacht, so dass bei Überschreitung der zulässigen Höchstzahl an Besuchern der Einlass gestoppt wird. In der Messehalle sind weiterhin Hygiene-Beauftragte im Einsatz, die die Einhaltung der Hygieneregeln und -maßnahmen kontrollieren. Auf die geltenden Regeln wird auf Schildern und Aufstellern hingewiesen. Eine Zuwiderhandlung hat den Ausschluss von der Messe zur Folge.

Jetzt als Fachbesucher für die SHK-Messe DAS BAD DIREKT in Hofheim a.T. am 28.10.2020 registrieren!

Die Messe DAS BAD DIREKT kommt am 28.10.2020 nach Hofheim ins Messecenter Rhein Main Wallau. Nutzen Sie den direkten Kontakt zu 45 Herstellern aus der SHK Branche für Ihr erfolgreiches Geschäft. Entdecken Sie neue Trends aus den Bereichen Bad, Heizung und Sanitär. Stärken Sie Ihr Business!

Melden Sie sich jetzt online an und sichern Sie für sich und Ihr Team freien Eintritt zur BAD DIREKT 2020.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Messe: Folgen Sie uns auf Facebook: www.facebook.com/dasbaddirekt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.