Die achte DAS BAD DIREKT-Veranstaltung wartete mit einem Besucherrekord auf. Der persönliche Kontakt zwischen Planern, Handwerkern und Architekten zu den Herstellern ist so wichtig wie seit Langem nicht mehr.

Der zweistufige Vertriebsweg bahnte sich auch im schwäbischen Neu-Ulm seinen Weg und zog hunderte Fachbesucher in die ratiopharm Arena. Die Gäste nahmen sich viel Zeit für Fachgespräche, Neuheiten-Vorstellungen und konkrete Geschäfte. An den Messeständen und im Catering-Bereich tauschen sich die SHK-Hersteller intensiv mit dem Fachpublikum aus, das sich erkennbar häufig den gesamten Tag für diese Veranstaltung reserviert hatte. Im Fokus standen neben den ausgestellten SHK-Produkten vor allem konkrete Lösungen für den Vertrieb innovativer Dienstleistungen und Produkte. Die Digitalisierung hat die Branche längst erreicht. Einige Hersteller stellten konkrete Produkt- und Software-Lösungen dazu vor, wie sich der Markt in den kommenden Monaten und Jahren zeitgemäß aufstellen wird.

Der vertrauensvolle und persönliche Kontakt zwischen Fachpublikum und Direktlieferanten genießt bei der BAD DIREKT einen hohen Stellenwert. Beide Seiten haben die Win-Win-Situation dieser Kooperation über den zweistufigen Vertriebsweg erkannt und vertiefen ihr persönliches Netzwerk speziell bei dieser Veranstaltung.

Die DAS BAD DIREKT-Organisatoren verrieten im Vorfeld der Messe bereits, dass die nächsten sechs Veranstaltungen mit bewährten und vielleicht sogar weiteren Standorten in Deutschland konkret geplant seien. DAS BAD DIREKT-Sprecher Andreas Bieber sagte zur Perspektive des Messeformates: "Die Aussteller fühlen sich dem Veranstaltungskonzept der Zweistufigkeit und dem familiären Charakter der Messe absolut zugehörig und haben signalisiert, dass sie auch in Zukunft mit dabei sein werden. Parallel dazu wächst die Nachfrage nach größeren Standflächen, die wir gerne erfüllen werden."

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.